Hindemith-Tage

Paul Hindemith wird 125    

In diesem Jahr feiern wir den 125. Geburtstag von Paul Hindemith (1895 - 1963): 

Wir laden Sie herzlich dazu ein, diesen brillanten modernen Frankfurter Komponisten der Neuen Musik (neu) kennen-zulernen.  

Dazu haben wir im November zwei Veranstaltungen geplant.  Am Samstag, den 07. November 2020 um 19:30 Uhr findet ein Textkonzert mit Werken von Paul Hindemith und anderen statt. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Am Dienstag, den 10. November 2020 um 19:30 Uhr findet ein Vortrag mit Frau Dr. Luitgard Schader, Hindemith Institut Frankfurt über den Komponisten Paul Hindemith statt. Weitere Infos hierzu finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Seite des Frankfurter Hindemith Institutes .

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Hindemith Tage 2020 unter der Schirmherrschaft der Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, Dr. Ina Hartwig, statt.

Lesen Sie hier das Grußwort der Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, Frau Dr. Ina Hartwig

Hindemith Tage 2020


Die Musikwelt erinnert in diesem November an den 125. Geburtstag von Paul Hindemith, einen Künstler von Weltrang und zugleich eine der bedeutendsten Persönlichkeiten unserer Stadt. Hinter allen Facetten seines Schaffens als Komponist, Interpret, Dirigent, Hochschullehrer, Musiktheoretiker und Organisator stand stets die feste Überzeugung, dass Musik eine besondere Relevanz für eine „funktionierende“ Gesellschaft besitzt. Wie aktuell seine Überzeugungen sind, beweist die derzeitige Corona-Pandemie: Uns alle schmerzt, dass Opernhäuser, Musikerinnen und Musiker, Konzertveranstalter bis auf weiteres zu massiven Einschränkungen gezwungen sind. Ich freue mich deshalb sehr, dass es dem Hindemith Institut Frankfurt und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt auch in diesem für die Kultur so schwierigen Jahr 2020 gelungen ist, gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern ein attraktives und vielseitiges Programm für diese ganz besonderen Hindemith Tage zusammenzustellen. Allen Projektpartnern wünsche ich Erfolg und gutes Gelingen.

Dr. Ina Hartwig, Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt am Main

(Foto: Salome Roessler)