Kantor Manuel Dahme

Manuel Dahme führte sein starkes Interesse an der Alten Musik zunächst zu den Musikhochschulen in Frankfurt, Lyon, München und Basel. Dort vertiefte er seine Fähigkeiten im Cembalospiel, am Hammerflügel sowie im Generalbass und in der Ensembleleitung. Später widmete er sich in Heidelberg und erneut in Frankfurt der Kirchenmusik und Orgelimprovisation.

Seine künstlerische und pädagogische Erfahrung wurde durch Lehrtätigkeiten an Musikhochschulen wie Stuttgart, Basel und Tübingen ergänzt. Außerdem befasste er sich mit musikwissenschaftlichen Studien, insbesondere zr Musik der Württembergischen Hofkapelle in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Seine künstlerische Arbeit dokumentierte er durch eine aktive Konzerttätigkeit, CD-Aufnahmen und Rundfunkmitschnitte.

Im Januar 2024 übernahm Manuel Dahme zuerst in Vakanzvertretung für den bisherigen Kantor Tobias Koriath die Leitung der musikalischen Gruppen an St. Thomas. Ab Juni 2024 wird er das A-Kantorat in der Kirchengemeinde Frankfurt - Nordwest mit Standort St. Thomas übernehmen.