© Astrid Rogotzki

Gustav-Adolf-Kirche für Geschichtsinteressierte

Hier erfahren Sie etwas über die Geschichte der Niederurseler Gustav-Adolf-Kirche, die Glocken,  die Restaurierung und über unseren Namensgeber

An der Ecke Alt-Niederursel / Kirchgartenstraße entstand 1928 direkt neben der Niederurseler Schule unter der maßgeblichen Bauleitung von Prof. Martin Elsaesser eine Kirche mit einer sehr modernen Architektur. Auf dem Baugrund standen bis kurz zuvor die St.-Georgs-Kirche, die zu diesem Zeitpunkt nicht nur zu klein für alle Gläubigen war, sie war auch baufällig und wurde daher abgerissen. An der selben Stelle entstand eine neue Kirche, die mehr Platz bot und deren Bauweise – sie ist vollständig aus Beton gegossen – damals einzigartig war.

Aber die Kirche hat eine noch viel ältere und längere Geschichte ... 

Bildnachweise: